Tragetasche Baggy_B nähen – clever und vielseitig

Tasche nahen

Tragetasche nähen

Tragetasche Baggy_B – die 2-in-1-Tasche nähen

Bevor ich ein neues Taschenschnittmuster entwickle, überlege ich mir, welche Eigenschaften die Tasche haben soll. Nun diese neue Tragetasche sollte in der Basis einfach gehalten sein (ohne Futter, ohne Vlieseinlagen) und trotzdem raffinierte Details haben. Dieses Konzept ergab zusammen mit  unterschiedlichen Materialien, eine Vielfalt von Einsatzmöglichkeiten, das heißt die Tasche kann ein außergewöhnlicher Outfitbegleiter mit Hinguckereffekt oder eine einfache Tragetasche sein. Es ist und bleibt aber immer dasselbe Schnittmuster, somit ergänzen sich beide Versionen  prima. Schau mal hier –  die Tasche in der Tasche – der Einkaufsbeutel ist immer dabei. Genial oder?

Ganz konsequent auch in der Farbstellung hat es Natalie von @mein_trudchen gelöst -da macht das Einpacken am Kassenband Spaß!

Tragetasche nähen
@mein_trudchen

Nähe die Tasche aus nur 2 Zutaten!

Taschen nähen kann ja schon im Vorwege kompliziert sein, insofern viele Zutaten nötig sind und bis man diese beisammen hat. Baggy_B kann in der Grundversion aus nur 2 Zutaten – nämlich Stoff + Garn – genäht werden. Und auch wenn Du die Vollversion mit Gurt nähst, hast Du diesen möglicherweise schon zu Hause in der Schublade – dann schau doch mal nach! Wenn Du genau wissen willst, welche Zutaten Du benötigst, kannst Du hier auf der Materialliste nachsehen: KLICK.

Sei kreativ! Spiele mit den zusätzlichen Aufnähtaschen von Schnittmuster Tasche Baggy_B

Eine Aufnähtasche die innen oder außen sein kann. Ja, auch das ist nochmal eine Besonderheit: Insgesamt 3 zusätzliche Aufnähtaschen stehen zur Wahl:

  1. Die Fronttasche mit Taschenklappe
  2. Die Reißverschlusstasche, die innen oder aussen angebracht werden kann
  3. Eine Mobilfon-Tasche

Du kannst alle aufnähen oder die Reißverschlusstasche nach außen setzen oder die Außentasche ganz weglassen, ganz so wie Du es möchtest und brauchst.

Kennst Du schon den Paperbagboden?

Bestimmt, kennst Du diese Art von Taschenboden, denn er ist uns schon oft begegnet, nämlich bei den klassischen Plastiktüten. Er hat einen großen Vorteil, dahingehend, dass er wenn die Tasche leer getragen wird ganz flach ist und sich erst auffaltend, wenn wir die Tragetasche füllen. Und zwar genausoweit, wie nötig. Auch wieder eine äußerst praktische Sache und schick ist es auch noch dazu!

Aus welchen Materialien kann man den die Tragetasche nähen?

Eine sehr gute Frage! Anwort: Aus ganz vielen. Wir haben sie aus Canvas, Oilskin, Segeltuch, Pilotensatin, Nylon, Jeans, einem alten Bundeswehrsack, Taft, Steppstoff ….u.v.m. genäht. Das glaubst Du jetzt nicht? Dann schau Dir doch bitte die traumhaft schönen Nähbeispiele der Designnäherinnen an: <OHJA, die muss ich sehen>.

Tragetasche nähen nylon
@frau_maerz
@by_bertitroete

 

Schnittmuster Tasche einfach gemustert
@herzenssachennaeht
aus Canvas

Liebe(r) LeserIn, vielen Dank fürs Beachten und Lesen meines Beitrages. Hier ist noch ein Blumengruß an Dich persönlich, welcher selbstverständlich dargereicht wird in …na?…jaaaa, Tasche Baggy_B.

Diesen Artikel hat Ingrid geschrieben.

Das beschriebene Taschenschnittmuster kannst Du Dir hier GENAU ansehen: <Schnittmuster BAGGY_B>

 

Tragetasche nähen
@n_belleprairie Pilotensatin

Schreibe einen Kommentar